Aktionen und Highlights


Fastenzeit im Kindergarten


In diesen Wochen der Fastenzeit hören wir, was Jesus in seinem Leben erlebt und bewirkt hat. Was hat er als Kind in Jerusalem gemacht? Wie hat er seine Freunde gefunden? Wem hat er geholfen?  Wir erzählen Heilsgeschichten. 
Und schließlich erfahren wir in der Karwoche, wie Jesus die letzten Tage in Jerusalem verbracht hat und wie er gestorben ist.
Wir erzählen von Ostern, dem größten Fest der Christen, als Jesus von den Toten auferstanden ist. Die Gruppen gestalten dazu  Bilder, die wir im Flur aufhängen, auf dem das Leben Jesu sichtbar wird. Außerdem versuchen wir Verbindungen zu unserem Leben zu finden. Hier einige Beispiele dazu:




Sommerfest im Kindergarten St. Raphael

 

Nach langem Warten und vielen Vorbereitungen war es am 26.05.2018 endlich wieder soweit. Das Sommerfest stand an.

 

Und es hieß: Der Zirkus ist in der Stadt.

 

Schon vor der Karnevalszeit haben sich die Kinder in einer Kinderkonferenz überlegt, welches Thema uns Karneval begleiten soll. Nach einigen Tagen der Besprechung wurde abgestimmt, dass das Thema „Zirkus“ sein soll. Dieser bekam den Namen „Zirkus Konfetti“.

 

Das Thema begleitete uns nun bis zum Sommerfest. Um 15 Uhr startete die Zirkusvorstellung in der großen Turnhalle. Vor unglaublich vielen Zuschauern wurde ein Highlight nach dem anderen aufgeführt. Akrobaten, eine riesige Elefantenparade, ein Sommertanz mit bunten Bändern,  eine anspruchsvolle Pferdedressur, Seiltänzer, wilde Tiger und Seilspringer schmückten das Programm. Anschließend ging es auf dem Kindergartengelände weiter. Es gab Kaffee und Kuchen, Waffeln, Getränke, Eis vom Eiscafé` Emilia und leckere Bratwurst. Dank toller Kuchenspenden unserer Eltern und großzügiger Unterstützung vom E-Center Wallenhorst (Guido Gartmann) konnten wir auch in diesem Jahr wieder sehr familienfreundliche Preise veranschlagen. Wenn nicht gerade gegessen wurde, konnten die Familien Dosen werfen, Jonglierbälle selber herstellen und das jonglieren üben,  Stelzenlauf erlernen, Zielwerfen und als Erinnerung witzige Bilder in der Fotobox machen. Im Vorfeld des Festes hatte der Elternbeirat mit unseren Kindern Tassen bemalt und diese dann gegen  eine Spende verkauft. Den Erlös möchte der Kindergarten gerne als erste Anzahlung für eine neue Wippe nutzen.  Nach vielen Jahren wurde in diesem Jahr wieder eine riesige Tombola angeboten.  Die 1000 Lose waren nach 35 Minuten verkauft. Wir bedanken uns bei den vielen Firmen, die uns so sehr dabei unterstützt haben.

 

Besonders zu erwähnen ist die Firma Stavermann, Gasthaus Beckmann, Modehaus Lemme Jasper, die Firma Künzig u. Körner aus Buchen, Umzüge Hammerlage, Schreibwaren Vornholt, Wir für Wallenhorst Marketing e.V.

 

Gegen 18 Uhr baute der Zirkus dann seine Zelte ab.

 

In der Reflektion schauen wir auf ein Sommerfest zurück, mit toller und entspannter Stimmung, super gutem Wetter und vor allem tollen, glücklichen Kindern.

 

Wir bedanken uns herzlich bei unseren Eltern, die uns von der Planung bis zum Abbau wieder super unterstützt haben.


In der Weihnachtsbäckerei…

Im November waren zwei Wochen lang fleißige Plätzchenbäcker im Kindergarten unterwegs. Viele Eltern haben Teig gespendet oder mit den Kindern Plätzchen ausgestochen, gebacken und verziert!

Anschließend wurden die Plätzchen für einen guten Zweck verkauft.

Knapp über 200 Euro sind dabei zusammengekommen.
Das Geld wurde an Geburtshäuser in Nepal gespendet.!

Vielen Dank an alle Helfer und Plätzchenkäufer….

 www.back-to-life.org



Laterne

Laterne, Laterne, Sonne, Mond und Sterne...

In diesen Jahr konnten die Kinder zusammen mir Ihren Eltern nachmittags im Kindergarten ihre Laterne basteln. Fledermäuse, Monster, bunte Vögel und viele verschiedene wunderschöne Laternen sind dabei entstanden, die am 10.11.2017 abends beim großen Laternenumzug mit Pferd und Reiter, sowie dem Musikkorps "Herold" Pye richtig leuchten konnten.



Herbstbasar "Rund ums Kind"

Am Samstag 21.10.2017 fand der Herbstbasar „Rund ums Kind“ in der Realschule Wallenhorst statt.

Nachdem viele fleißige Hände aus Basarteam und Elternschaft am Freitag alles aufgebaut und sortiert hatten (nach Größe, Kleidungsstück, Bücher, Spielsachen…), öffneten sich am Sa. um Punkt 09:30 Uhr die Türen der Realschule Wallenhorst. Es wurde wieder einmal ordentlich gestöbert und gekauft.

 

Auch an diesem Tag hatte das Basarteam wieder starke Unterstützung durch die Elternschaft. Viele Helfer werden benötigt, um Kaffee und Kuchen auszugeben, zu kassieren, um Ordnung auf den Tischen wieder herzustellen und um Fragen der Besucher zu beantworten.

 

Der Basar endete um 12 Uhr und es ging direkt weiter mit dem Abbau. Sämtliche Kleidung, Bücher, Spielsachen…die nicht verkauft wurden, mussten den Verkäufer Kisten zugeordnet und wieder verpackt werden. Während dessen wurde parallel die Abrechnung gemacht.

 

Das Basarteam konnte verkünden, dass 1400,00 € der Kindertagesstätte St. Raphael Wallenhorst zu Gute kommen! Dieses Jahr konnte wieder ein Rekorderlös erreicht werden.

 

Das Basarteam dankt allen Helfern für die tatkräftige Unterstützung und hofft wieder auf hohe Besucherzahlen beim nächsten Basar am 03.03.18 und dann heißt es:

 

10 Jahre Basar „Rund ums Kind“!!!

 

 

Des Weiteren bedankt sich das Team beim Modehaus Lemme & Jasper und Reinhardt Ladenbau GmbH für die großartige Unterstützung.



 Die Gemüsegärtner

 

1. Wir besprechen, was Pflanzen zum wachsen brauchen: Licht, Erde, Wasser, Dünger

 

 

2. Wir schauen uns Gemüse an

 

3. Wir wollen Kohlrabi, Möhren, Brokkoli, Radieschen, Petersilie, Rote Beete, Mangold, Salat und Gurken pflanzen und säen

 

 

4. Wir schupsen unseren Dünger unter die Erde

 

 5. Hier sieht man, dass die Pflanzen durch die Wurzeln trinken, Nahrung aufnehmen und sich in der Erde festhalten.

 

 

6. Wir buddeln Pflanzlöcher für den Salat

 

7. Wir setzen vorsichtig die Salatpflanze in die Erde

 

8. nun wird der Mangold gepflanzt

 

9. So sieht eine Schlangengurkenpflanze aus

 

 

10. Wir begießen unsere Pflanzen





Vorlesemütter /-väter

Im Kindergarten engagieren sich einige Eltern ehrenamtlich und lesen unseren Kindern in kleinen Gruppen Geschichten vor. Jeden Freitag kommt eine "Vorlesemama" / "Vorlesepapa" in eine der Gruppen mit in den Morgenkreis (9 Uhr) und nimmt dann 5-8 Kinder, die sich melden mit in einen ruhigen Raum und liest selbst mitgebrachte Geschichten oder Bücher aus dem Kindergarten vor. Es bereitet sowohl den Kindern, als auch den Vorleseeltern viel Freude. Es macht Spaß, zu beobachten, wie die Kinder mit kugelrunden Augen vor einem sitzen und mit Spannung erwarten, wie die Geschichte weitergeht.

 

Außerdem veranstalten die Vorleseeltern einmal im Monat ein Bilderbuchkino für die jeweiligen Altersgruppen. Dies ist noch einmal ein zusätzliches Highlight für die Kinder. Auf dem Dachboden wird ihnen eine Geschichte in Kinoatmosphäre vorgelesen, wobei die Bilder mittels Beamer an die Wand projiziert werden.

 


Klimaschutz im Kindergarten

Ein Projekt in Kooperation mit der Gemeinde Wallenhorst heißt: "Energiesparern macht Schule" und WIR MACHEN MIT!!!

 

Über das gesamte Kindergartenjahr beschäftigen sich die Vorschulkinder mit diesem Projekt.

Dabei gehen wir verschiedenen Fragen nach z.B.

     

   

- Was ist Natur? 

- Was ist Umwelt?

- Was und wie können wir die Natur schützen?

- Was machen wir schon gut - wie können wir es besser machen?

- Was ist Energie und wie gehen wir damit um?

 

Energie erleben und daraus resultierend verantwortungsvoll mit ihr umzugehen ist eine wichtige Erfahrungsgrundlage für die zukünftige Generation.


Das Frühstücksbuffet

Hmmmm, lecker!!!

Unser Frühstücksbuffet -bestehend u.a. aus Brot, Aufschnitt, Obst, Gemüse, Quark, Milchreis- gibt es immer dienstags von 08.-11.00 Uhr im Speiseraum.

 

 

Die Kinder finden gut, dass....

  • sie da auch mal Sachen probieren können, die nicht „Alltag“ sind (anderes Frühstück, als von zu Hause)
  • sie sich ganz alleine aussuchen können, was und wie viel sie essen wollen
  • sie auch mal in der Küche mitmachen können (schnippeln, spülen oder einfach mal zugucken…)
  • sie mal einen Vormittag einen Großen aus ihren Familien im Kindergarten haben (hej, dass macht stolz

Die Großen finden gut, dass...

  • es eine Möglichkeit ist, mit dem eigenen Kind im Kindergarten Zeit zu verbringen/ das eigene Kind in seinem Kindergartenalltag (z.B. auch im Morgenkreis) zu erleben.
  • man voller Begeisterung feststellt, wieviel Neugier aber auch Hilfsbereitschaft und Selbständigkeit die Kinder an den Tag legen.
  • genau diese Fähigkeiten durch die Buffetsituation geschult werden und die Kinder in diesem anderen Setting vielleicht auch Dinge probieren, um die sie sonst einen Bogen machen.

Alle finden es gut…. Also macht alle mit!

 

Denn das Buffet kann es nur mit Unterstützung der Familien geben: Mama, Papa, Oma, Opa, Tante oder Patenonkel sind herzlich willkommen!